Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn

Dieter Dorn entwickelte die Wirbel- und Gelenktherapie Mitte der 70er Jahre. Er war Landwirt und betrieb ein Sägewerk im Allgäu.

 

Seine Methode ist einfach zu erlernen. Man nennt sie auch „sanfte manuelle Therapie“. Wirbel und Gelenke werden mit einfühlsamen Druck des Therapeuten und in der Eigenbewegung des Patienten korrigiert. Rücken- und Gelenkbeschwerden können so behoben werden.

  

Die Meridianlehre aus der TCM (traditionelle chinesische Medizin) wird einbezogen. Durch die Wechselbeziehung von Meridian-Wirbel-Organen-Psyche können mögliche Rückschlüsse gezogen werden, so dass durch eine Korrektur der Wirbel auch Einfluss auf Organe und Psyche genommen werden kann.

  

Bei der Behandlung nach Dorn wird die gesamte Statik des Menschen betrachtet, von den Zehen über die Knie zu den Hüften und dem Becken, sowie von den Fingern über die Ellenbogen zu den Schultern, ebenso die gesamte Wirbelsäule und die Kiefergelenke.


Übungen für zu Hause gehören immer dazu, um den Behandlungserfolg zu unterstützen.


 

Energetische Massage nach Breuss

Rudolf Breuss war ein österreichischer Therapeut, der die energetische Breuss-Massage entwickelte.

 

Diese sehr sanfte und behutsame Massage wird mit Johanniskrautöl durchgeführt und führt zu einer sofortigen und ungewöhnlich tiefen Entspannung. Die Bandscheiben werden wieder besser versorgt und können regenerieren. Durch die Lockerung und Streckung der Wirbelsäule können seelische, körperliche  und energetische Blockaden gelöst und schon lange bestehende Schmerzen aus dem Schmerzgedächtnis „gelöscht“ werden. Zum Schluss wird ein Stück Seidenpapier auf den Rücken gelegt, um negative Energien aufzunehmen. 

 

Bei der Massage nach Breuss handelt es sich um eine eigenständige Therapieform, die aber eine Dorn-Behandlung wunderbar ergänzen kann.


 

 

Termin: wird in Kürze bekannt gegeben  

 

Einmalzahlung: € 290,-

 

Anmeldung bitte per Email oder telefonisch unter 040 - 611 39 789