Mediation nach dem Harvard-Konzept

 

Mediation (Vermittlung) bietet eine Möglichkeit, Konflikte aufzulösen und den Konfliktparteien zu einer einvernehmlichen Lösung zu verhelfen, ohne Gerichts-, Schieds- oder Schlichtungsverfahren.

 

In den Prozess der Mediation sind Ansätze der Konflikt-, der Verhandlungs- und der Kommunikationsforschung eingeflossen. Grundlage des Mediationsprozesses bildet dabei die Verhandlungsstrategie des Harvard Negotiation Project (Harvard-Konzept) und das Kommunikationsmodell der Transaktionsanalyse und der Systemischen Ansätze. In Deutschland hat sich das Verfahren seit etwa 1990 zunehmend etabliert.

 

Mediation ist dabei

- schnell

- kostengünstig

- vertraulich

- beziehungsschonend

- ressourcenaktivierend

- zum beiderseitigen Vorteil (Win-Win-Lösung)

Anwendungsbereiche sind z.B. Trennungs- und Scheidungsmediation, Mediation am Arbeitsplatz, Familienmediation und Mediation bei Erbstreitigkeiten.

 

 


Dozentin: Margret Seidel, Mediatorin und Volkswirtin

Dauer : ca. ein Jahr

 

 

Einmalzahlung: 2.750,- € oder

Ratenzahlung: 12 Raten à 237,- € 

 

 

Nächster Termin in 2014, bei Interesse nehmen wir Ihre Vormerkung gern entgegen.